Sie sind hier: StartseiteWir über unsAbteilung SMDDas Referat Terminologie und Lexikographie

Das Referat "Terminologie und Lexikographie"

Der Hauptauftrag

  • LEXIS-basiertes Erfassen, Bearbeiten und Bereitstellen von Terminologie für Sprachendienstpersonal, alle anderen Zivilbediensteten und Soldaten bei der Sprachmittlung und Sprachausbildung im Geschäftsbereich des BMVg,
  • Koordinierung der Terminologiearbeit im Sprachendienst der Bundeswehr,
  • Geschäftsführung in den Terminologieausschüssen der Bundeswehr (TABw) und Unterstützung dieser Ausschüsse durch IT-gestützte Terminologieverwaltung und redaktionelle Bearbeitung aller Zwischen- und Endergebnisse,
  • Beratung in terminologischen Angelegenheiten,
  • Erstellen von terminologischen Gutachten,
  • Vertretung des Bundessprachenamtes in nationalen und internationalen Terminologiegremien und Kontaktpflege.

Die Terminologiequellen

  • Wortlisten aus den Übersetzungsreferaten des Sprachendienstes der Bundeswehr,
  • Wortlisten und Glossare aus anderen Dienststellen der Bundeswehr, aus anderen Bundesressorts, von den unterschiedlichsten "Terminologieproduzenten" im In- und Ausland, mit denen SMD 2 Kontakte unterhält oder zusammenarbeitet,
  • originale Fachliteratur, die im Referat terminologisch ausgewertet wird,
  • Arbeitsergebnisse der Terminologieausschüsse der Bundeswehr.

Das Hauptinstrument: LEXIS

Die Zeiten, in denen man Terminologie in Karteikästen aufbewahrte und verwaltete, sind längst vorbei. Vergessen sind auch die Berge von Lochkarten, die einst gelocht und in einem Rechenzentrum der Bundeswehr eingelesen wurden. Aber eben mit der Lochkartentechnik nahm in den 60er Jahren die Entwicklung zur modernen Datenverarbeitung ihren Lauf. Das Verfahren erhielt den Namen

LEXIS (LEXikographisches InformationsSystem).

Anfang der 70er Jahre wurde es dann möglich, die Einträge über Bildschirmterminals zu pflegen. Die Datenbanksoftware durchlief mehrere Umstellungen, die die Funktionalität dieser Terminologiedatenbank als DV-Verfahren der Bundeswehr schrittweise verbesserten. Fast jährlich werden durch Software-Pflege- und Änderungsmaßnahmen (SWPÄ) Programmteile verbessert.
Administration, Aktualisierung, Pflege und Weiterentwicklung dieser Datenbank liegen in der Verantwortung des Bundessprachenamtes.

Die Hauptprodukte

Als Hauptprodukte des Referats sind die Bereitstellung von LEXIS im Rechner-Rechner-Verbund sowie die Herausgabe von Glossaren und Terminologie-Infos zu nennen.


|
Stand vom: 01.10.2008 | Autor: Pressestelle Bundessprachenamt