Sie sind hier: StartseiteWir über uns

Das Bundessprachenamt HürthLupe
Das Bundessprachenamt schafft internationale Verständigung.

Wir über uns

Das Bundessprachenamt ist zentraler Sprachendienstleister für die Bundeswehr und den öffentlichen Dienst. Wir unterrichten, wir übersetzen und wir dolmetschen.

Als zivile Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung hat das Bundessprachenamt den Auftrag, den fremdsprachlichen Bedarf der Bundeswehr und im Bereich der Sprachausbildung zusätzlich den Bedarf anderer Bundes- und Landesressorts zu decken. Jährlich werden bei uns rund 15.000 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer fremdsprachlich ausgebildet, etwa 170.000 Seiten übersetzt und über 20.000 Stunden gedolmetscht.

Die fremdsprachliche Ausbildung der Angehörigen der Bundeswehr in über 50 Sprachen ist von hoher Bedeutung für die erfolgreiche Auftragserfüllung der Bundeswehr.

Mit unseren Übersetzungen und Dolmetscheinsätzen unterstützen wir Bündnisfähigkeit, Rüstungskontrollaktivitäten und internationale Verteidigungskooperationen der Bundeswehr.

Auf Grundlage internationaler Vereinbarungen erlernen bei uns jedes Jahr bis zu 700 Angehörige ausländischer Streitkräfte aus bis zu 60 Staaten Deutsch als Fremdsprache.

Das Bundessprachenamt trägt durch fremdsprachliche Ausbildung in der Einsatzvorbereitung und die Entsendung von Sprachmittlern in die Einsatzländer maßgeblich zu den Erfolgsfaktoren der Auslandseinsätze der Bundeswehr bei.

Unsere etwa 1.000 Beschäftigten arbeiten an rund 60 Standorten in ganz Deutschland – von der Zentrale in Hürth bis Dresden, von Flensburg bis Oberammergau.


|
Stand vom: 16.10.2018 | Autor: Pressestelle Bundessprachenamt